Neuer Name für den Sears Tower?

Der 442 m hohe Sears Tower ist bekannt als höchstes Gebäude Nordamerikas. Der britischen Versicherungsgesellschaft, die sich dort eingemietet hat, gefällt dieser Name allerdings nicht.

Als der Sears Tower 1973 nach drei Jahren Bauzeit fertiggestellt wurde, war er weltweit das höchste Gebäude. Die Gesamthöhe des Towers inklusive der beiden Antennen liegt bei 527 m, begehbar ist der Sears Tower allerdings nur bis zu einer Höhe von 442 m. Inzwischen gibt es außerhalb der USA durchaus höhere Wolkenkratzer wie zum Beispiel die 452 m hohen Petronas Twin Towers in Kuala Lumpur, der Hauptstadt von Malaysia, die 1998 fertiggestellt wurden. Der Sears Tower liegt immer noch auf Platz vier der höchsten nicht abgespannten Gebäude der Welt. Man sagt, dass der Turm ebenfalls auf der Angriffsliste der Al-Qaida stand.

Seit nunmehr 36 Jahren ist der mit schwarzem Aluminium verkleidete Sears Tower das Wahrzeichen von Chicago, daran ändern auch die Türme in Kuala Lumpur nichts. Bei Stadtführungen wird der von Fazlur Kahn und Bruce Graham entworfene Tower als architektonisches Meisterwerk angepriesen. Der Turm setzt sich aus neun Röhren zusammen, die quadratisch angeordnet sind und von denen nur zwei die Höhe von 442 m erreichen. Die anderen sieben enden entweder im 90., im 65. oder 49. Stockwerk. Diese gestaffelte Konstruktion eignet sich gut, um dem Wind zu trotzen, doch ein gewisses charakteristisches Quietschen der Türme lässt sich nicht vermeiden. Der Tower bewegt sich sogar etwas, die Schwingung beträgt bis zu 15 cm. Erklimmen lässt der Sears Tower mittels 104 Aufzügen, die mit Hochgeschwindigkeit fahren. Die Fahrt nach oben dauert nur 45 Sekunden. Die vermietbare Fläche beträgt etwa 350.000 m². Insgesamt gibt es mehr als 16.000 Fenster. Bei gutem Wetter reicht die Sicht von der Dachterrasse bzw. vom Skydeck im 103. Stockwerk aus sogar über Chicago und den Lake Michigan hinaus bis nach Wisconsin und Indiana.

Die Einzelhandelskette Sears, die bis in die 1990er Jahre hinein ihren Hauptfirmensitz in diesem Turm hatte, war namensgebend. Die britische Versicherungsgesellschaft Willis Group Holdings, die im Sears Tower mehr als 13.000 qm Fläche angemietet hat, möchte den Namen nun in Willis Tower ändern. Da die Briten die Namensrechte für den Tower gekauft haben, ist diese Namensänderung durchaus legal, doch ob sich der Name bei der Bevölkerung von Chicago durchsetzen kann, das ist eine andere Frage. Bislang überwiegen die negativen Stimmen in der Bevölkerung. Von Seiten des Unternehmens Sears kommentierte man den Namenswechsel als „traurig“, doch da Sears seit 1993 keine Rechte mehr am Tower-Namen hat, kann das Unternehmen den Namenswechsel nicht verhindern. Mitte des Jahres soll der Sears Tower offiziell im Rahmen einer Feier umgetauft werden.

Menü schließen