Leben im Luxus: Hugh Hefner verkauft seine Villa neben der Playboy-Mansion

Nicht nur die Spelling-Villa steht in Holmby Hills zum Verkauf, auch das ehemalige Anwesen von Hugh Hefner und seiner Ex-Frau sucht einen neuen Eigentümer.

Bei der Villa, die Hugh Hefner zum Verkauf anbietet, handelt es sich definitiv nicht um die berühmt-berüchtigte Playboy-Mansion, in der sich die Bunnys – wie man hört – die Klinke in die Hand geben, sondern um die Villa, in der Playboy-Gründer Hefner mit seiner von ihm in Trennung lebenden Frau Kimberley zehn Jahre lang die beiden gemeinsamen Söhne großzog. Kimberley ist das „Playmate des Jahres 1989“, im selben Jahr fand auch die Hochzeit statt. Die Söhne sind nun flügge und besuchen das College, sodass die Villa zu groß geworden ist. Das ist zumindest der offiziell genannte Grund für den Verkauf. Die Gerüchteküche will wissen, dass der Verkauf des gesamten Playboy-Unternehmens möglicherweise in greifbare Nähe gerückt ist, das könnte auch zum Verkauf der Playboy-Mansion führen.

Die Privatvilla von Hugh und Kimberley, die 1929 von Arthur R. Kelly entworfen wurde, soll 28 Millionen Dollar bzw. 22 Millionen Euro kosten. Dafür, dass Hugh die Villa 1996 für nur knapp sieben Millionen Dollar kaufte, gab es eine ganz gewaltige Wertsteigerung. Im Vergleich zur Spelling-Villa, für die 150 Millionen Dollar verlangt werden, ist das aber ein echtes Schnäppchen. Freunde von Nachbauten französischer Schlösser werden sich in Hefners Villa mit 680 Quadratmetern Wohnfläche allerdings nicht wohlfühlen, denn sie wurde im englischen Landhausstil erbaut. Außen ist das Anwesen mit viel Efeu bewachsen. Die Villa ist zweistöckig angelegt. Sie bietet ausreichend Platz für eine Familie, bei sieben Badezimmern kann jedes Familienmitglied sein eigenes Bad bekommen. Außerdem sind fünf Schlafzimmer vorhanden, eines davon mit einem eigenen Marmorbad und Ankleidezimmer. Viele Räume verfügen über eine exquisite Täfelung. Im großen Wohnzimmer wärmen sich die Bewohner in kalten Jahreszeiten am Kamin. Über das Haus verteilt finden sich zwei weitere Kamine. Die Bibliothek soll über eine große Auswahl an guten Büchern verfügen. Zu einem englischen Landhaus gehört natürlich ein Butler, dieser kann in einer separaten Wohnung im Haus untergebracht werden. Das Grundstück, das über mehrere schöne Gärten verfügt, ist mit 8000 Quadratmetern Fläche angenehm groß und bietet auch einen Pool. Ganz in der Nähe befinden sich der Los Angeles Country Club und die Häuser vieler weiterer Prominenter. Hugh Hefner hat eben ein Händchen dafür, sich Häuser in guter Lage zu sichern.

Im Sommer soll die Hochzeit von Ex-Bunny Kendra Wilkinson mit Hank Baskett, einem Football-Star, in der Playboy-Mansion stattfinden. Wer weiß, vielleicht wird der neue Besitzer der Hefner-Villa dann zur Hochzeitsfeier eingeladen.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.

Menü schließen