Jones LangLasalle korrigiert Prognose für den Gewerbeimmobilien – Markt

Auch auf Erfahrung und gutes Datenmaterial beruhende Prognosen sind nicht immer richtig. Das Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen Jones Lang Lasalle schätzte …

die Summe der Transaktionen bei deutschen Gewerbeimmobilien für das Jahr 2008 auf 30 Milliarden Euro. Mittlerweile vermutet das Unternehmen allerdings nur noch ein Transaktionsvolumen von 20 Milliarden Euro.

Zurzeit — so Jones LangLasalle — sei eine schwierige Zeit für Prognosen; was angesichts der weltweiten Finanzkrise, deren Auswirkungen wohl niemand genau bestimmen kann, nicht allzu verwunderlich ist. Das Unternehmen, das den Markt für Gewerbeimmobilien in Deutschland genau beobachtet, konnte im dritten Quartal des Jahres 2008 kaum eine Großtransaktion auf dem Gewerbeimmobilien – Markt verzeichnen. „Der Markt für Gewerbeimmobilien ist in Phlegma verfallen“, titelte etwa Ruth Vierbuchen, Chefredakteurin des Handelsimmobilien Reports, bereits im Juli 2008 in der Deutschen Immobilienbörse. Für das erste Halbjahr 2008 beschreibt sie einen Rückgang des Transaktionsvolumens bei deutschen Gewerbe-Immobilien von 57% auf 11,9 Milliarden Euro. Besonders stark sanken die Transaktionen von 2007 auf 2008 auf dem Büro – Immobilien – Markt und zwar deutschlandweit um 77%. Berücksichtigen muss man dabei aber, dass 2007 mit einem 27,7 Milliarden Euro – Volumen im ersten Halbjahr ein Rekordjahr gewesen ist. Im Durchschnitt der ersten Halbjahre in den Jahren 2004 bis 2007 betrug das Transaktionsvolumen nur 14 Milliarden Euro.

Erlebnisgeschenke von Jochen SchweizerUrsache für den Rückgang des Transaktionsvolumens ist unter anderem die sinkende Zahl der Großtransaktionen; während es im ersten Quartal 2008 noch acht Transaktionen mit einem Wert von 100 Millionen Euro oder mehr gegeben hat, waren es im zweiten Quartal 2008 nur noch drei. Anlass zur ganz großen Sorge muss sich noch niemand machen: Mit dem jetzt erwarteten Transaktionsvolumen im Gewerbeimmobilien – Sektor von insgesamt 20 Milliarden Euro für 2008 sinkt der Transaktionswert zurück auf einen Stand, der leicht über dem des Jahres 2005 liegt. Dennoch bleibt abzuwarten, wie der deutsche Gewerbeimmobilienmarkt weiter auf die Finanzkrise reagiert. Auch für das Jahr 2009 rechnet Jones LangLasalle mit einem leichten Umsatzrückgang. „2009 wird das Jahr der Sicherheit“, schreibt das Unternehmen. Das könnte die richtige Taktik für schwierige Zeiten sein.

Menü schließen