Wohnen und arbeiten zwischen Alster und Elbe: Aktuelles vom Immobilienmarkt in Hamburg

Hamburg zählt heute zu den schönsten Metropolen in Deutschland – das beweist nicht zuletzt die auf hohem Niveau konstant bleibende Nachfrage nach Immobilien in der Hansestadt.

Für alle, die planen hier Wohn- beziehungsweise Geschäftsraum zu mieten oder zu kaufen, gibt es jetzt eine besonders erfreuliche Nachricht: Während die Preise auf dem Wohnungsmarkt Hamburg sowohl für Grundstücke als auch für Häuser und Eigentumswohnungen in Hamburg im zweiten Halbjahr von 2008 kräftig anzogen, konnte in 2009 nun ein merklicher Preisrückgang für Immobilien unterschiedlichster Art und in verschiedenen Stadtteilen um vier bis acht Prozent verzeichnet werden. (Lesen Sie hier mehr zum Mietspiegel Hamburg.)

Das gilt selbst für Altona, jenen Stadtteil, der dafür bekannt ist, dass hier die Wichtigen und Berühmten von Hamburg leben. Eine der Top-Immobilien im Süden Altonas kostet mitunter über viertausend Euro pro Quadratmeter. Doch weiter nördlich findet man nun schon lohnenswerte Objekte für unter zweitausend Euro und in Altona-Altstadt sogar bereits für knappe 1500 Euro je Quadratmeter. Auch in anderen Stadtvierteln von Hamburg, so wie in Blankenese, lohnt es sich derzeit nach attraktiven Immobilienangeboten zu recht günstigen Preisen Ausschau zu halten.

Für Hauskäufer wie Bauherren sind zudem Immobilienlagen an den beiden Flüssen besonders reizvoll: Neben ruhig gelegenen Einfamilienhäusern mit großen Gärten im Stadtteil Alstertal zählen Objekte an der Elbe zu den wertbeständigsten in Hamburg, die oft so begehrt sind, dass bei neuen Bauprojekten viele der Miet- und Eigentumswohnungen in Hamburg schon vor Baustart vergeben sind.

Während sich Vermieter in den schönen und oft aufwendig sanierten Altbaubeständen der Innenstadt über tendenziell steigende Mietpreise freuen können, halten sich die Miettarife in Hamburg derzeit insgesamt stabil. Im Zuge der stetigen Weiterentwicklung der Stadt ist die Hansestadt nicht nur zu einer international attraktiven Metropole geworden, vielmehr zahlen sich inzwischen auch städtebauliche Bemühungen für ein familiengerechtes Lebensumfeld aus. Ein differenziertes Wohnangebot mit ebenso schicken Altbauten wie mit modernen Gebäuden, zahlreiche Grün- und Wasserflächen sowie Freizeiteinrichtungen bestimmen das Ambiente von Hamburg.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Kommentare sind geschlossen.

Menü schließen