Das erste Fazit zur 12. Expo Real in München fällt durchaus positiv aus

Bereits zum 12. Mal öffnete diese Woche die Expo Real – die International Fachmesse für Gewerbeimmobilien – auf dem Areal der Messe München International ihre Pforten. Erwartungsgemäß gingen die Besucherzahlen mit 21.000 Fachbesuchern aus 73 Ländern um 15 Prozent zurück (zum Vergleich, 2008 waren es 24.800 Besucher aus 78 Ländern).

Nichtsdestotrotz konnte die Messe zusammen mit den 1.580 Ausstellern aus 34 Ländern auf einen konstanten Kreis von Branchenexperten aus dem Bereich Immobilien zählen. Insgesamt fiel das Fazit der Messeleitung positiv aus, sie lobte die Qualität der Themen und Dialoge, die oftmals das Thema Immobilien-Transaktionen und institutionelle Anleger in den Fokus rückten. Neben weiteren Themen wie mögliche Wege aus der Krise, die Nachhhaltigkeit von Immobilien insbesondere unter ökonomischen und ökologischen Aspekten konnten auch konkrete Projekte angestoßen werden. 

Die Top Ten der Besucher waren neben deutschen, großbritannische, österreichische, niederländische, Schweizer, polnische, französische, tschechische, amerikanische, russische und luxemburgische Branchenexperten. Während die Zahl der Besucher aus Luxemburg deutlich anstieg, ging die der amerikanischen und russischen Sachverständigen sowie der Fachbesucher aus der Golfregion deutlich zurück. Der alles in allem relativ moderate Publikumsrückgang auf der Expo Real 2009 wird als positives Zeichen für die Branche gewertet, denn die Wirtschaftskrise nahm ja nun einmal in diesem Segment ihren Ausgang. 

München ist ein klassisches und repräsentatives Beispiel für die Top Themen der Messe. Die eigentliche Boom-Region musste im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2007 einen drastischen Verlust beim Handel mit Immobilien in Höhe von 1,5 Milliarden (80 Prozent) hinnehmen. Doch bereits jetzt rieten die Experten auf der Messe, sich für die Zeiten nach der Krise zu rüsten. Die Citylagen seien weiterhin attraktive Investitionsobjekte und auch die Finanzierungskonditionen würden in Kürze wieder entschärft werden. Stadtentwicklung, Nachhaltigkeit im ökonomischen und ökologischen Bereich sind auch hier die Gebote der Stunde. 

Alles in allem positive Signale, Wege aus der Krise, Networking und ein internationaler Fachdialog scheinen das Erfolgsrezept, das auch die Expo Real 2010 zum Branchenmagnet machen wird. Der Termin für das nächste Jahr steht bereits: Die 13. Expo Real wird von Montag, 4. Oktober 2010 bis Mittwoch, 6. Oktober 2010 in der Neuen Messe München ihre Türen öffnen.

Menü schließen