Immobilienpreise erreichen in Stuttgart ein Rekordniveau.

In den vergangenen Monaten haben die Preise für Eigentumswohnungen und Häuser in Stuttgart noch einmal deutlich zugelegt. Seit Jahren herrscht auf dem Stuttgarter Immobilienmarkt ein Nachfrageüberhang. Nach Einschätzung des IVD ist eine Immobilienblase dennoch nicht in Sicht.

Die Ursache für die steigenden Grundstücks- und Quadratmeterpreise benennt Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstitutes, mit der anhaltenden Inflationsangst angesichts der derzeitigen Finanzkrise in Europa. Kippes ist davon überzeugt: „Die Flucht in Sachwerte hält an.“ Ein weiterer Grund ist sicher die gerade erfolgte Erhöhung der Grunderwerbssteuer von 3,5 auf 5,5 Prozent.

Deutlicher Preisanstieg im letzten Halbjahr

Laut aktuellem Bericht des IVD muss man für eine Eigentumswohnung im Durchschnitt 2.550 Euro/m² zahlen. Im Frühjahr dieses Jahres waren es noch 100 Euro/m² weniger. Ein deutlicherer Anstieg ist für neu errichtete Eigentumswohnungen zu verzeichnen. Hier stieg der durchschnittliche Quadratmeterpreis innerhalb eines Jahres von 3.500 Euro auf 4.000 Euro. Exklusive Wohnungen in sehr guten Lagen können sogar über 6.600 Euro/m² kosten. Bei Eigentumswohnungen in sehr begehrten Lagen, vor allem Stuttgart-Mitte, kam es zu Preissteigerungen von bis zu 30 Prozent.

Auch bei Einfamilienhäusern, Reihenhäusern und Doppelhäusern ist ein Anstieg der Immobilienpreise zu verzeichnen. Derzeit müssen Käufer für ein frei stehendes Einfamilienhaus im Schnitt 700.000 Euro zahlen. In Stuttgarter Spitzenlagen werden sogar Preise von 3,5 Millionen Euro geboten.

Prognose: 2012 werden die Preise vor allem in mittleren Lagen weiter wachsen

Die hohe Nachfrage in den guten bis sehr guten Lagen hat dazu geführt, dass das Angebot an Wohnraum sehr knapp geworden ist. Besonders die Immobilienmakler vor Ort bekommen den Boom positiv zu spüren. Makler in Stuttgart wie SB-Immobilien haben aktuell viele Anfragen von potentiellen Käufern, die in unterschiedlichste Objekttypen investieren möchten. Käufergruppen sind sowohl Kapitalanleger als auch private Käufer, die die Immobilie selbst nutzen möchten. Kapitalanleger sind derzeit sogar bereit, über dem errechneten Verkehrswert der Immobilie zu investieren.

Ähnliche Beiträge:

  • No Related Posts