Schimmelbefall in der Wohnung

Mit dem Thema Schimmel hat sich so gut wie jeder schon einmal befasst. Wenn die Wohnung einmal mit Schimmel befallen ist, kann dies häufig teure Folgen nach sich ziehen. Schimmel ist bekanntlich eine Folge von hoher Feuchtigkeit.

Auch Flächen die schlecht belüftet sind, sind für Schimmel anfällig. Ein gutes Beispiel dafür ist Bereich hinter dem Kleiderschrank. Meist steht der Kleiderschrank so nah an der Wand, das die Luft kaum zirkolieren kann. Wenn erst einmal die Wand vom Schimmel befallen ist, greift dieser auch in kürzester Zeit auf den Kleiderschrank über. Feuchtes Holz ist noch sehr viel Anfälliger für Schimmel als eine Wand.

Ein Kleiderschrank welcher von Schimmel befallen ist, ist nicht wieder zu verwenden. Der Stechende Geruch bleibt in dem Holz. Das der Kleiderschrank zu nah an der Wand steht, ist häufig nicht die einzige Ursache für Schimmelbefall im Schrank. Kleidung die nach dem Waschgang noch nicht komplett getrocknet ist, sollte unter keinen Umständen in den Schlafzimmerschrank gehängt werden. Kondenswasser bildet sich an dem Holz und führt letztendlich wieder zu Schimmelbefall oder der Zerstörung des Holzes.

Um Schimmel rund um den Kleiderschrank zu verhindern, sollten verschiedenste Faktoren beachtet werden. Zum einen muss der Schrank einige Zentimeter von der Wand entfernt platziert werden, damit genug Sauerstoff in dem Bereich zirkolieren kann. Auch feuchte Wäsche sollte nicht in den Schrank gehängt werden. Die Türen des Schrankes für mehrere Stunden geöffnet halten und auch den kompletten Raum gelegentlich durchlüften.

Ähnliche Beiträge:

  • No Related Posts