Mietpreisindex Hamburg: Massiver Bedarf an Wohnungen

Immobilienprofis schlagen Alarm. Der aktuelle Mietpreisindex Hamburg 2009 zeigt einen massiven Anstieg beim Bedarf an kleinen Wohnungen in Hamburg in den nächsten Jahren. Ein Grund hierfür ist u. a. die anhaltende Wirtschaftskrise.

Der qualifizierte Mietspiegel Hamburg enthält eine Übersicht von mehr als 490.000 Wohnungen mit ortsüblichen Vergleichsmieten. Im Mietpreisindex Hamburg sind Mieten für frei finanzierte Wohnungen ersichtlich. Die Mieten im frei finanzierten Wohnungsbau sind im Jahresdurchschnitt um rund 4,3 Prozent gestiegen. In Hamburg rechnet man mit einer durchschnittlichen Miete von 6,53 Euro pro Quadratmeter. Dieser Trend verläuft umgekehrt zur Entwicklung in anderen deutschen Großstädten.

Damit ist auch klar, dass der Mietpreisindex für Mietwohnungen in Hamburg auch in der nächsten Zeit weiter steigen werden. Neben Landflucht ist auch die Attraktivität Hmaurgs als Arbeitsplatz sowie als Wohnort ein Grund für die steigenden Preise. In den beliebten Stadtteilen von Hamburg (Eimsbüttel, Winterhude, rund um die Alster) ist e auch bei überhöhten Preisen schwierig, eine Wohnung zu bekommen. Oft helfen nur persönliche Beziehungen, Verwandte oder Bekannte die in den Stadtteilen wohnen und einen Tipps geben können.

Ähnliche Beiträge: