Deutsche Luxusimmobilien — Verkauf ohne Millionen-Coupons?

In den USA geht ein Makler mit Millionen-Coupons auf die Jagd nach Käufern für eine Luxusimmobilie. In deutschen Ballungszentren mit hoher Wirtschaftsleistung scheint so etwas unnötig zu sein. Oder… doch nicht?

Makler mit Millionen-Coupon
Möchte man mehr zur Nachfrage nach Luxusimmobilien wissen, so frage man beispielsweise Immobilienmakler. Rusty Gulden, ein Makler aus den USA, würde bei solch einer Frage wohl eine eher negative Antwort liefern. Er sah sich jüngst gezwungen, potenzielle Käufer für ein 3,7 Millionen US-Dollar Haus in Palm Beach mit einem Coupon im Wert von einer Million US-Dollar in der Palm Beach Daily News zum Besichtigungstermin zu locken. Wer das Anwesen kauft, erhält den Millionenrabatt. Finanzkrisen scheinen bisweilen die Fantasie zu beflügeln.

Luxusimmobilien in Deutschland — Nachfrage in Ballungszentren übersteigt Angebot
Makler in deutschen wirtschaftsstarken Ballungszentren scheinen noch nicht auf derartige Ideen zurückgreifen zu müssen. Jedenfalls ergab das eine Umfrage, bei der das Internetportal Immowelt Ende 2008 insgesamt 1.000 deutsche Makler befragt hatte. Bei zu mietenden Luxusimmobilien waren etwa 50 Prozent der Makler in Frankfurt am Main der Ansicht, das Angebot sei für die Nachfrage zu gering. Zudem seien, so die Umfrage, Luxusimmobilien auch in den Zentren Stuttgart, München, Hamburg, Nürnberg. Dresden und Leipzig begehrt. Bei zu kaufenden Luxushäusern meldeten vor allem die Stuttgarter Makler, gefolgt von Hamburgern und Münchnern eine derart hohe Nachfrage, dass das Angebot überstiegen werde. Sorgen um den verkaufswert ihrer teuren Immobilie müssen sich Besitzer dort also derzeit nicht machen. Und die ansässigen Makler können auf jegliche Art von Coupons verzichten.

Nicht überall die gleiche Situation
Ein wenig anders sah die Berliner Morgenpost am achten Mai 2009 die Situation für Berlin: Zwar sei der Markt für „Immobilien in guter Lage mit hochwertiger Ausstattung“ weiterhin gut, allerdings habe sich die Nachfrage nach Luxusimmobilien „beruhigt“. Wie bei allen Immobilien zählt wohl auch beim kleineren Markt für Luxusimmobilien die Lage. Insgesamt gesehen ist die Anzahl potenzieller Nachfrage kleiner als bei anderen Immobilien, und Immobilien können dem Bedarf nicht hinterher reisen, um plötzlich dort zu stehen, wo er existiert. Ein bisschen Glück gehört also dazu, um als Luxusimmobilie begehrt zu sein. Ansonsten muss man als Makler, der ein derartiges Objekt im Auftrag eines Kunden veräußern möchte, vielleicht doch auf Coupons zurückgreifen?

Ähnliche Beiträge: