Das eigene Haus — Winterpflichten und Frühlingscheck

Schneereich ist dieser Winter, schneereich und kalt. Auch für Immobilienbesitzer in vielen deutschen Regionen sind die Wetterverhältnisse wohl eher ungewohnt. Das Wegräumen des Schnees von Gehwegen wird zur regelmäßigen und nicht selten lästigen Pflichtübung. Die Heizung sollte derweil auch in ungenutzten Kellerräumen laufen und ab und an zu lüften ist trotz eisiger Kälte ebenfalls gut. Sobald es wärmer wird und die ersten Tage an Frühling erinnern, ist dann ein gründlicher Hauscheck wichtig, um zu sehen, was der Winter eventuell angerichtet hat.

Die Sache mit dem Schnee

In Bremen ist es das Landesstraßengesetz, das Bürger das Schnee schippen vor dem eigenen Haus verordnet. Zwischen acht Uhr morgens und 20 Uhr am Abend müssen Gehwege vom Schnee befreit werden. Menschen aus Nordrhein-Westfalen müssen bereits eine Stunde früher ran: Hier beginnt die Schneeräumpflicht bereits um sieben Uhr morgens. Die Pflichten beim Schneeräumen sind auf Länderebene geregelt und als Immobilien-Besitzer sollte man sie ernst nehmen. Ansonsten können durchaus Strafen drohen, die 1000€ übersteigen. Und auch die Krankenkassen haben unlängst angekündigt, sich eventuell mit finanziellen Forderungen an Hausbesitzer zu wenden, falls aufgrund von Nachlässigkeit beim Schneeräumen jemand auf dem Gehsteig vor dem Haus ausgerutscht ist und behandelt werden muss. Normalerweise steht der Vermieter in der Schneeräumpflicht. Ist ein Haus allerdings vermietet, so kann die Pflicht auf Mieter übertragen werden. Der jeweils Zuständige sollte sich genau informieren, was beim Räumen zu beachten ist.

Wintertipps

Die Sache mit dem Schneeräumen ist allerdings keineswegs die einzige Sache, die für Hausbesitzer während kalter Wintertage ansteht. Portale wie Immobilien-Scout 24 veröffentlichen Tipps, auf was man beim Eigenheim im Winter achten sollte. Geraten wird etwa, die Heizung niemals komplett abzustellen, ab und an ein Stoßlüften, um verbrauchte Luft gegen frische auszutauschen, die sich besser erwärmen lässt, und Eiszapfen regelmäßig von der Fassade zu entfernen.

Mögliche Winterschäden feststellen

Irgendwann wird er kommen, der Frühling, und dann gilt es zu schauen, was der Winter eventuell angerichtet hat. Sie sollten die Dichte des Daches ebenso kontrollieren wie Holzbauteile, die eventuell Schaden genommen haben. Und sie sollten Elemente wie Dachrinnen von Laub befreien. Dann kann die warme Jahreszeit kommen. Freuen Sie sich drauf.

Ähnliche Beiträge: