Dachwohnung Tipps und Ratgeber

Wer kennt es nicht. Die Kisten werden für den anstehenden Umzug fertig gepackt und die ehemalige Wohnung wird dem Eigentümer wieder übergeben. Die neue Wohnung ist eine schicke Dachgeschosswohnung mit Blick auf die Stadt. Was die meisten Mieter aber immer wieder vergessen, Dachwohnungen sind schwer einzurichten, vor allem wenn man mit alten Möbeln in die Dachwohnung einziehen möchte. Der Weg zum nächsten IKEA und Co soll meist aus bleiben um Geld zu sparen.

Bevor man einen Mietvertrag für eine Wohnung unterm Dach unterschreibt, sollte man vorher den Wohnungsschnitt der einzelnen Zimmer genausten abmessen und mit seinem Inventar an Mobiliar vergleichen. So kann man sich viel Ärger und unnötige Kosten sparen. Aber nicht nur die Wohnung sollte vom Mieter in Augenschein genommen werden. Auch die Flur bzw. das Treppenhaus sollte ideal für einen Umzug ausgelegt sein („Kann ich einen Schrank im Treppenhaus transportieren?“). Zum Beispiel, eine Wohnung in Erfurt ist in der Regel sehr gut geschnitten, so das sich Mieter in der Regel, keine Gedanken über ihre Möbel machen müssen.

Wer nicht selber die Wohnung sucht, sondern einen Makler unter Vertrag hat, sollte unbedingt auf diese Probleme hinweisen. Der Makler selber kann so was in der Regel ja nur vermuten. Gerade junge Leute z.B. Studenten ziehen meist mit vielen Möbelstücken und anderen sperrigen Gerätschaften los und erleben schnell einen derben Rückschlag. Lassen Sie sich daher viel Zeit bei der Auswahl einer Wohnung.

Ähnliche Beiträge: