40 Millionen-Bau von ECE in Hamburg eingeweiht

Vergangene Woche wurde in Hamburg die Europazentrale der ECE – Marktführerin im Bereich der Planung, Durchführung und dem Management von Shopping-Centern, Innenstadtgalerien, Bürohäusern etc. – eingeweiht. Der moderne Büroneubau, dessen Realisierung 40 Millionen Euro gekostet hat, bietet Platz für 650 Mitarbeiter.

20.000 Quadratmeter Fläche verteilt auf 7 Etagen, ein glasüberdachtes Atrium im Bereich der Konferenz- und Ausstellungsräume, ein begrünter Boulevard, der auf das Gebäude zuführt – all das hat das neue ECE-Gebäude zu bieten. Die Gestaltung ist das Ergebnis eines ECE-internen Architektenwettbewerbs und soll zur weiteren Belebung im Bereich des Alstertal-Einkaufzentrums führen. Finanzsenator Dr. Michael Freytag sieht durch die neue Gewerbeimmobilie den Wirtschaftsstandort Hamburg weiter gestärkt.

Auch aus energetischer und umwelttechnischer Sicht geht das Gebäude mit gutem Beispiel voran. Unter anderem werden jährlich 16.000 Kilowattstunden Strom mittels einer 20-Kilowatt Photovoltaikanlage auf dem Dach erzeugt, die in das Netz eingespeist werden, zudem bezieht ECE mit dem Gütesiegel „ok-power“ ausgezeichneten Ökostom aus skandinavischen Wasserkraftwerken etc. Insgesamt lassen sich durch diese Maßnahmen ca. 800 Tonnen CO2-Emissionen vermeiden. Folglich ist eine Zertifizierung des Gebäudes durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) geplant.

ECE zeigt mit dem neuen Bürogebäude, wie moderne Architektur, umweltverträgliches Bauen und der Gewinn an gewerblichen Flächen harmonisch vereint werden können.

Immobilien & Vermögensanlagen

Ähnliche Beiträge: